• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Standorte Wache 4 - LG Hofeck

Wache 4 - Löschgruppe Hofeck

Drucken
Löschgruppe Hofeck

ho1

Standort: Hofecker Straße
Einsatzfahrzeug Löschgruppenfahrzeug LF 16-TS
Gründung: 27.02.1875
Löschgruppenführer: Klaus Bachmann
stv. Löschgruppenführer: Alexander Plochberger
aktive Mitglieder: 10
Geschichte der Löschgruppe Hofeck

Am 27. Februar 1875 wurde die Freiwillige Feuerwehr Hofeck gegründet.

Es dauerte jedoch ein Jahr, bis die Wehr lebensfähig und einsatzfähig war. Die Mitgliederzahl betrug zu diesem Zeitpunkt 26 aktive und 13 passive Kameraden. Gewählt wurden der Bürgermeister von Hofeck Valentin Egelkraut zum Vorstand und der Gutsverwalter Carl Jähnig zum Hauptmann, wie es zu dieser Zeit hieß.

Diese Freiwillige Feuerwehr Hofeck war bis zum 1. April 1906 selbstständig. Nach der Eingemeindung zur Stadt Hof wurde sie als 7. Kompanie der Feuerwehr Hof angegliedert.

Ausstattung:

Am 11. August 1907 wurde der 7. Kompanie (Abteilung Hofeck) die neu errichtete Spritzenremise übergeben. Am 8. August 1919 genehmigte der Stadtrat die Verlegung und Vergrößerung des Spritzenhauses Hofeck.

Der Stadtrat genehmigte am 3. Juli 1928 die Beschaffung einer Patent-Zweiradleiter mit 14 Meter Steighöhe zum Preis von DM 1 500,00. Die Leiter war bis 1987 im Gerätehaus Hofeck eingelagert.

Am 21. Februar 1964 genehmigte der Stadtrat die Beschaffung von TS8 mit Anhänger für die Vorort-Löschgruppen zum Gesamtpreis von DM 8 612,00. Der TSA löste eine alte Handdruckspritze ab.

Am 12. Juli 1988 fand die Übergabe des neuen Gerätehauses durch Oberbürgermeister Dieter Döhla statt.

Der Stadtrat beschloss am 10. Oktober 1992 die Anschaffung eines Tragkraftspritzenfahrzeuges für die Löschgruppe Hofeck, welches am 16. Dezember 1993 übergeben wurde. Funkmeldeempfänger erhielt ein Teil der Mannschaft aus der Löschgruppe Hofeck am 7. Mai 1994.

Die Löschgruppe Hofeck erhielt wegen Auflösung der Bahnfeuerwehr Hof und Neuverteilung von Katastrophenschutz-Fahrzeugen ein Löschgruppenfahrzeug LF 16-TS. Stadtbrandrat Peter Leupold, Stadtbrandinspektor Peter Faber und Ausbildungsleiter Dieter Koch überführten am 2. April 1998 das LF 16-TS und wiesen die anwesenden Kameraden der Löschgruppe Hofeck am Fahrzeug und Gerät ein. Das bisherige Tragkraftspritzenfahrzeug wurde an die Freiwillige Feuerwehr Haidt weitergegeben.

Besondere Einsätze:
Vom 15. bis 17. August 2002 stellte die Feuerwehr Hof einen Katastrophenzug nach Flöha in Sachsen zum Hochwassereinsatz ab. Zwei Mitglieder der Löschgruppe Hofeck und das LF 16-TS waren bei diesem Einsatz eingebunden.